vorausschau

VORAUSSCHAU AUGUST 2017



Ihr Lieben,

wir sind in diesen Zeiten einer einzigartigen Welle von Schwingungswandlung und Erhöhung ausgesetzt. Unsere Seelen sind bereit, ein neues Feld von Liebe zu erschaffen, auch wenn es sich im Außen in der Gesellschaft und Politik noch verrückter und seltsamer zeigt als je zuvor. Das Spiel ist auf der höchsten Ebene bereits beendet! Viele Wesen möchten sich aber gerne noch auf der Erde austarieren und Erfahrungen machen. Das dürfen sie, aber wir Pioniere gehen in ein anderes Land, eine neue Dimension von innerster Bereitschaft, Verantwortung für die eigenen Kreationen zu tragen. Diese Anpassung geschieht in Wellen, einem Auf und Ab, Hin und Her (siehe dazu die Worte aus der Geistigen Welt untenstehend…) bis die Kraft stabil ist bei uns allen.

Im August beginnen nun diese kreativen und schöpferischen Energien zu wirken. Wir wollen vorwärts gehen, etwas auslösen, uns ausdrücken und miteinander gestalten. Vom Kosmos werden wir nun optimal unterstützt um unsere Herzensanliegen voranzutreiben, uns als die die wir sind, zu zeigen und uns kreativ zu betätigen. Man kann sagen: Volle Kraft voraus!

Bis Anfang August jedoch wirkt das Jupiter/Pluto-Quadrat, das bereits Ende März dieses Jahres und Ende November letzten Jahres auftrat. Es kann sein, dass uns ähnliche Themen nun beschäftigen oder dass es eine Weiterführung dieser Thematik zeigt. Es war als ob alle Erweiterung, die wir gewagt hatten, nochmals abgeklopft wurde auf alte Emotionen, Ängste und Schattenthemen.
Damals empfand es vielleicht einige von euch auch als Bremse für all die neuen Projekte oder auch als Überprüfung und Herausforderung in euren Beziehungen.

Alles jedoch, was die Überprüfungsphase Ende März überlebt hat, geht nun in eine gesunde und erfolgreiche Phase der Ernte, auch wenn nochmals vielleicht vom Kosmos (der du selbst bist…hihiii) nachgeschaut wird, wie stabil alles wirklich geworden ist oder wo es noch im alten Feld hängt…
In alternativen oder neuartigen Projekten beginnt danach jedoch eine intensive Kraft zu arbeiten, die eine große Auswirkung auf das Kollektiv bringen wird. Vieles kann nun umgesetzt werden, was sonst unmöglich schien.

Am 07. August findet eine Mondfinsternis im Löwen statt. Bereits damit wird eine neue Ebene eingeläutet die unsere Rückkehr in den Herzkern anzeigt. Es geht nun rasant weiter. Ein sehr schöpferischer Weg öffnet sich für all die, die es wagen, der inneren Freude zu vertrauen. Und irgendwann erkennen wir alle, dass es immer nur darum ging, dass all das Mühen und die verkrampfte Ernsthaftigkeit mit der wir dem Leben und anderen Menschen begegnen uns nicht nach Hause und in unser wahres Selbst bringt.

Merkur wird am 13. August rückläufig. Da er in dieser Zeit in Kontakt mit Neptun ist, ist vorübergehend keine gute Zeit für Entscheidungen oder klare Worte. Es kann sein, dass du noch nicht genügend über eine Sache weißt, um den Überblick zu haben für neue Handlungen. Dagegen lässt es sich gut träumen, still für sich forschen, Aufräumarbeiten erledigen oder allein sein.

Merkur befindet sich jedoch außerdem den ganzen Monat in Jungfrau und ist somit auf Bereinigung, Ordnung, Heilung ausgerichtet. Was auch immer noch in deinem System im Widerstand ist, jetzt ist eine gute Zeit es loszulassen und dich auf die große kosmische Ordnung auszurichten, als auch ein klares Umfeld in deinem Leben zu schaffen.
Besonders ab Mitte August wird sich vieles klären und ordnen. Es geht ab da enorm voran!

Am 21.08.17 ist eine Sonnenfinsternis. In dieser Zeit kann viel Überraschendes geschehen, besonders was unsere Freundschaften oder Gruppen, in denen wir engagiert sind, betrifft. Das kann unsere Beziehungen zu anderen etwas herausfordern. Dabei geht es jedoch darum, uns nicht in die Geschichten anderer verwickeln zu lassen. Überprüfe immer wieder: Was ist wirklich deines? Wofür stellst du dich zur Verfügung? Wann braucht es einen gesunden Abstand zu anderen?

Venus ist bis zum 27. August im Krebs. In unseren Beziehungen sind wir in diesen Wochen extrem feinfühlig und vor allem liebesbedürftig. Es kann auch sein, dass wir einigen Stimmungsschwankungen unterliegen, so wie es der Herrscher des Zeichens Krebs, der Mond auch ausdrückt. Mal sind wir offen und bereit, uns zu zeigen, dann wieder zieht es uns in unser Schneckenhaus zurück und wir brauchen einfach nur Stille, Ruhe und geschützte Dunkelheit.
Unser inneres Kind, das nun so spielerisch und kreativ sich ausdrücken möchte kann das nur, wenn es sich sicher und geschützt fühlt, sich wieder erholen, ausruhen und auftanken kann…

In Wellen zeigt sich die Polarität der Erde, aber je mehr wir mit den Wellen entspannt tanzen, umso leichter wird es in uns und um uns….

Seid umarmt in Liebe von EVA

 

 

-------------------

 


SALIMUTRA-NETZWERK
ES WIRD ZEIT, DASS DAS ZUEINANDER FINDET, WAS ZUSAMMEN GEHÖRT


In so vielen Behandlungen und Seminaren begegneten uns die letzten Jahre Menschen die die gleiche innere Seelenstruktur verbindet. Die meisten wähnten sich aber sehr alleine mit ihrer Erfahrung und hatten das Gefühl, nicht verstanden oder erkannt zu werden und sehnten sich danach gleichartige Wesen zu finden.
Dadurch entstand der Impuls, ein Forum zu schaffen, in dem die einzelnen Essenzen zueinander finden, Fragen gestellt werden können und sich zu vernetzen.
So können viele Möglichkeiten zu interessantem Austausch, bereichernden Begegnungen, inspirierende Zusammenwirkens und vieles mehr entstehen... Das große Potential, das jede Seelenessenz ausmacht, kann sich durch ein gemeinsames Erkennen und Verbinden noch viel mehr ausdehnen.
Wir begleiten euch dabei in Liebe und freuen uns darauf, mit euch gemeinsam ein Netzwerk zu schaffen von Pionieren die auf dem Weg sind zur Heimkehr in ihr wahres Selbst.
Dieses Netzwerk ist unabhängig von Facebook, Werbung oder andere Einmischung und wir achten sehr darauf, wer in diesen Kreis kommt, sodass sich jeder offen ausdrücken und austauschen kann.

Ihr solltet entweder unser Buch: „SEELENESSENZ UND URWUNDE - Heimkehr in das wahre Selbst“ gelesen haben oder unser Wirken kennen durch Behandlung, Workshop oder andere Begegnungen.
Wir sind sehr glücklich, diese langgehegte Vision von Miteinander in Wahrheit und Tiefe zu realisieren.
Schreibe uns einfach einen kurzen Text über unsere Webseite: salimutra.de oder du antwortest mir über diese Mailadresse.

Sei willkommen!

 

 

-------------------

 

 

WORTE AUS DER GEISTIGEN WELT


„Geliebte Seelen auf dem Weg zum Licht. Zum Licht strebt ihr, zum Licht seid ihr gezogen. Es ist nun wie bei einem Strudel, wo sich alles schneller und schneller dreht und keiner weiß es zu stoppen. Manchmal wisst ihr nicht mehr, wo der Anker ist. Und ihr, geliebte Seelen, lasst euch in aller Liebe gesagt sein, so hat es zu sein. Es gibt nichts, was ihr tun könnt, nichts was ihr aufhalten könnt oder sollt. Nur euch hingeben… begrüßen, was kommen mag…den Widerstand aufgeben…

Es ist wie ein Durchgreifen, ein Hineingreifen in eure Energiesysteme und gelegentlich meint ihr die Kontrolle sei euch abhandengekommen. Ja, ihr Lieben, das Ego lässt die Kontrolle und den Griff los, es ist ihm nicht möglich den Eingriff zu verhindern. Es ist wie eine Operation. Die Hülle wird entfernt, damit das Licht erstrahlen kann. Ihr leistet dabei großen Widerstand, euer bewusstes Selbst will alles so belassen was es kennt. Und so wähnt ihr euch im Dunkeln und doch seid ihr so sehr geblendet.

Keiner von euch kann im jetzigen Stadium ganz ermessen, was es heißt, das Licht zu sein, mit dem neuen Sein zu schwingen. Das alte Feld hält euch immer wieder in den Klauen, bedeckt und verdeckt die Sicht und so ist es die gemeinsame Arbeit der Seelen, die Schichten zu entfernen, langsam, stetig. Ginge dieser Prozess zu schnell und nicht phasenweise, wellenartig in euren Schritten, so würden eure Systeme durchbrennen wie in einem Atomkraftwerk. So, das ist, wenn ihr sagt, es geht nichts weiter, ihr werdet dann oft sehr ungeduldig. Da wird aber der Prozess abgebremst, ein neuer Weg erst mal frei geschaufelt, neue Möglichkeiten in Erwägung gezogen, umgebaut und neu ausgerichtet.

Es wirkt eine so unendlich große Kraft in euch. Die Urkraft, die alles bedingt, durchdringt und einhüllt, euch formt und nun alles neu gestaltet, diese Kraft ist
nicht ein Wind, es ist ein Sturm, ein Orkan und so ihr seht, wie der Sturm die Äste biegt, wie ein Orkan alles mitreißt. Alles, was nicht fest verankert ist und stabil allen Wettern trotzt, wird entfernt, denn es ist morsch, hat sich überholt, es schmückt euch nicht mehr, es ist Ballast geworden und behindert euren freien Flug.

Alles, ihr Lieben, geschieht zum Besten von allen und allem. Es ist die Kraft der Erneuerung die in jedem von euch wirkt. Es wird ein neues Bewusstseinsfeld aus den Trümmern erstehen. Es sind viele Bauteile schon fertig, aber noch etwas vereinzelt, es braucht noch die Verbindung als ganzes Gehäuse, es braucht noch euren ganzen Einsatz daran zu bauen, alles zu vereinen, so dass man stabil darauf gehen kann. So nun ist noch alles gelegentlich etwas wacklig, durchlöchert könnte man sagen, und genau in diese Löcher fällt ihr beizeiten hinein, so bildlich gesprochen, doch ebenso im Tatsächlichen verliert ihr dann den Halt des Bodens, fallt tief in eure Emotionen und so ist da Entsetzen und mehr aber Unsicherheit, denn der feste Boden und Halt ist nicht mehr gewährleistet.

Ihr könnt das sehen als Bild, dass ihr den alten Boden bereits verlassen habt und auf diesem Boden als Grund baut ihr die neuen Gebäude und springt da hin und her und fällt aber dann immer wieder auf den alten Boden, das alte Feld. Wenn alle Gebäude stehen, der Boden neu beackert und befüllt ist, so dann verschwindet das alte Feld, die „alte Erde“. Dann wird die Luft eine freiere, weitere sein. Eure Füße werden leichter und alles begegnet sich gemeinsam im Einen Feld.
So, das ist die Arbeit, das ist die Herausforderung und was wir euch aber sagen wollen, ist, dass dieser Strudel der Wandlung nicht mehr zurückgenommen werden kann. Ihr könnt nicht stehenbleiben. Es war eure Wahl, hier zu bestehen, euren Anker auszuwerfen und hier zu bleiben. Nicht aufzugeben! So wir sehen aber auch, wie schwer euch das fällt und wie sehr ihr herausgefordert seid.

Es gibt viele unter euch Seelen, die nicht allein gehen, ihr wollt viele mitnehmen aus eurer Liebe heraus. So sei euch gesagt: Vieles von euren tiefen seelischen Kümmernissen, eure Traurigkeiten, eure Angstanfälle sind nicht allein eure. Ihr seid die Transformierer. Nicht nur eurer eigenen Geschichten. Ihr erlebt nun bereits, was Verbundenheit ist. Ihr lernt, was das bedeutet. Wenn ihr ausgerichtet seid und euer Herz öffnet, wenn euch wahres Mitgefühl durchströmt, dann ladet ihr diese Seele ein. Und ihr, die ihr in euch schon so viel erlöst und erkannt habt, ihr öffnet euch dem Schmerz des anderen und tragt ihn mit. So dies mag euch nicht richtig erscheinen, es kostet euch natürlich viel Kraft, so meint ihr. Doch, wozu seid ihr hier, ihr Lieben? Es geht um Mitgefühl, es geht um die Liebe, es geht um Verbundenheit.

Es hieß: Einer trägt das anderen Last. Ja, aber dies soll euch nicht beschweren, wenn ihr dies erkennt und in vollem Bewusstsein zu euch nehmt. Das unbewusste Nichtwissen was euch geschieht, auch das damit hadern lässt euch die Last schwer erscheinen. Wenn ihr in Liebe die Seele mitnehmt, sie einlasst, so dann kann so vieles wirken und sich erlösen.
Ihr Lieben, man nennt dies Liebe. Ihr geht da oft her und fühlt euch schlecht, ihr sagt, ihr habt euch da was reingezogen, ihr fühlt euch wie besetzt. Dies ist nicht die Wahrheit. Es sind eure Gedanken, die euch belasten. Denn in Wahrheit gibt es nur den Aufruf nach Mitgefühl und nach Liebe. Ihr könnt euch jetzt noch nicht vorstellen, wie ihr selbst erhoben werdet dadurch. Ihr schreitet gemeinsam durch die Tore. Mancher trägt an sich selbst so schwer, dass er nicht mehr laufen kann, so reicht die Hand, wenn ihr euch zutiefst berührt fühlt.
Aber bitte nur dann, wenn die Liebe fließt und wahre Berührung in eurem Herzen ist. Alles andere ist das alte Konzept des Müssens und der Pflicht. Niemand ist dadurch gedient, dass ihr ohne Liebe helft. Niemand wird dadurch erhoben, im Gegenteil, ihr erniedrigt die andere Seele.

Wenn ein Wesen in euch keine Liebe, keine Berührtheit auslöst, dann ist es nicht eure Aufgabe aktiv zu sein. Denn dann wird erst die andere Seele in sich die
Liebe öffnen müssen, das ist ihr Weg. Denn nur Liebe im eigenen Herzen bringt die Seelen dazu, sich zu öffnen. Es geht um die Herzöffnung und nur darum. So, dies habt ihr zu lernen und alle Seelen ebenso. Bewegt euch nach Schwingung und wenn ihr tief berührt seid von einem anderen Wesen, dann habt ihr den Auftrag da zu sein und zu lösen. Niemals aber gebt aus einer Pflicht, einer Schuld, einem Gutsein-wollen... Die karmischen Gegebenheiten und Verwobenheiten haben sich bereits gelöst. Haltet nicht mehr fest, schaut genau hin, welche Schwingungen und welche Ebenen in euch angesprochen ist sind.
Ein Segen in Liebe, einem anderen Wesen die Hand zu reichen, mit zu transformieren, die Energie ins Herz zu nehmen, so unendlich wertvoll was eure Arbeit ist und alle die in diesem Kreis sind, die diese Worte empfangen und in der Bereitschaft sind, zu erlösen.
Reich seid ihr, ihr Seelen alle und wer so reich ist, gibt weiter, gibt ab, so dass sich alles gut verteilt, so dass es das gemeinsame Gebäude wird, so ist es gedacht... Ihr wisst wovon wir sprechen und jeder von euch weiß welcher Mensch gemeint ist in eurem Leben.

So in der Liebe des Einen begegnen wir uns, so seid erinnert an das ewige Sein. Wir sind bei Euch...“


 


nach oben